Soli Deo Gloria


Mission & Vision

Vision und Mission-Statement SDG-Monte di Preghiera vom 7.2001

(Heute, 10 Jahre später: 11 der 12 Punkte konnten wir dank Gottes Treue bereits teilweise oder ganz umsetzen).

Unser Wunsch und Auftrag ist, Menschen zu Jüngern Jesu zu machen. Wir glauben, dass der Zeitpunkt gekommen ist, wo der Vater seine grosse Liebe diesem wertvollen Volk der Sarden immer mehr offenbaren will.

Ziele zur Erreichung der Vision

  • Viel Zeit für Anbetung und Gebet
  • Formierung eines tragfähigen Teams
  • gemeinsames Leben und Jüngerschaft
  • Gründung von sich multiplizierenden Hauskirchen
  • Beziehungen zu anderen Gemeinden vertiefen
  • Pflanzung und Unterhalt eines grossen Frucht- und Olivengartens
  • überkonfessionelle Anbetungsgottesdienste organisieren
  • Seminare und Projekte organisieren und durchführen
  • Israel: Gebet, Beziehungen und finanz. Unterstützung
  • 24-Stunden-Gebet auf dem Berg einrichten und damit Einfluss auf das Geschehen im Land; Wächterdienst

Ein Lieblingswort unseres Vaters, das vom Kirchenvater Augustinus stammt, wollen wir weiter beherzigen: In Hauptfragen Einheit, in Nebenfragen Freiheit und über allem die Liebe. Wir spüren, dass dies ein Schlüssel ist. Wir wollen den Sarden in einem entgegengesetzten Geist in Liebe dienen und nicht unter diesen Kritik- und Beurteilungsgeist, der voller Misstrauen ist, kommen. Möge Gott uns dabei helfen! (So schnell ist man da drin!).